Erneut Menschenrettung auf der A1

IMG_2481 Am 6. April passierte auf der A1 ein Unfall, ein VW Jetta kam dabei von der Fahrbahn ab, fuhr auf die Böschung auf und kam auf der Fahrerseite zu liegen. Die Fahrerin wurde dabei verletzt und im Fahrzeug eingeschlossen..

Die Feuerwehren stabilisierten das Fahrzeug, bauten einen Brandschutz auf und schnitten nach Rücksprache mit dem Notarzt das Dach auf der Beifahrerseite auf, um eine schonende Rettung mittels Spineboard zu ermöglichen. Im Anschluss wurde das Fahrzeug aufgerichtet, die Batterie abgeklemmt und der Abschleppdienst bei der Bergung unterstützt.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Pressbaum und Wolfsgraben mit sechs Fahrzeugen und 31 Mann, der ASB Purkersdorf mit einem RTW (Rettungstransportwagen) , das Rote Kreuz Purkersdorf-Gablitz mit dem NEF (Notarzt-Einsatzfahrzeug) sowie die Autobahnpolizei. Wir danken allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit!

PS: Für unsere Feuerwehr ist es innerhalb von drei Tagen bereits der dritte Unfall mit schweren Personenschäden, die letzte Menschenrettung lag gerade 46 Stunden zurück. Das beweißt hervorragend "Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz" und warum wir nach einem Einsatz nicht einfach einrücken und uns am nächsten freien Tag um die Fahrzeuge kümmern, sondern auch nach langen Einsätzen sofort wieder die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

IMG_2481IMG_2482IMG_2483IMG_2486IMG_2488IMG_2490IMG_2494IMG_2497IMG_2499IMG_2501IMG_2506

Wussten Sie...,?

"Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz". Mit der Erledigung des Einsatzes vor Ort oder dem Einrücken im Feuerwehrhaus ist ein Feuerwehreinsatz noch lange nicht beendet. Fahrzeuge, Geräte, Ausrüstung und Uniformen sind verdreckt oder verwendet und müssen überprüft, ausgetauscht oder gereinigt werden. Nach gemeinsamer Erledigung dieser Arbeiten stehen wir oft noch in der Einsatzzentrale oder im Mannschaftsraum zusammen und besprechen, was gut gelaufen ist und was wir beim nächsten Mal anders machen können.

Eine penible Dokumentation wird erfasst, bei interessanteren Einsätzen werden auch Berichte geschrieben, bei manchen Einsätze müssen auch nach Dienstanweisung des Landesfeuerwehrverbandes ein Kostenersatz ausgestellt werden.

Wichtig ist, dass die Feuerwehr jederzeit einsatzbereit ist und sofort zu lebensrettenden Einsätzen ausrücken kann!

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.