Erneut Sirenenalarm in Pressbaum

Am späten Nachmittag des 14. April heulten in Pressbaum und Wolfsgraben abermals die Sirenen. Gemeldet wurde ein "Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person, Fahrzeug raucht" in Richtungsfahrbahn Salzburg bei Kilometer 20,5 (ca. Höhe Bartberg).
Binnen weniger Minuten rückten die Feuerwehren mit vier Fahrzeugen aus. Tank2 Pressbaum (TLFA2000) fuhr als erstes Fahrzeug an der gemeldeten Unfallstelle vorbei und konnte entwarnen, es gab keine eingeklemmte Person. Nachrückende Fahrzeuge fuhren sicherheitshalber den restlichen Einsatzabschnitt ab, jedoch handelte es sich um eine Fehleinschätzung des Melders.
Nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei konnte dann die Suche beendet werden und alle Feuerwehren wieder einrücken.
Die Fahrzeugbergung übernahm ein Bergungsunternehmen.

Ps: Der Feuerwehr-Einsatz ist sowohl für den Meldenden als auch für den Fahrer kostenlos. Fehlalarmierungen sind Feuerwehralltag und niemand soll davor zurüchschrecken einen Notruf zu tätigen.

Wussten Sie...,?

Deshalb bietet die FF-Pressbaum sogar jedes Jahr Anfang April eine Überprüfungsaktion an, bei der man die Feuerlöscher vom Fachbetrieb überprüfen lassen kann.

Dazu kann man sich kostenfrei die Anwendung erklären lassen und am Brandsimulator auch gleich ausprobieren!

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.